Georg Bühler Nachfolger Briefmarken-Auktionen GmbH
   

331. Auktion Rücklosliste > 3800 - 3899

<< Zurück | Vor >>

Los-Nr. Katalog-Nr. Erh. Beschreibung Ausruf
3800 1-17 Pracht Mi. 200.- 50.-
3802 13-14C Gez. 15, selten! Pracht 180.-
3803 9C Pracht Mi. 100.- 50.-
3804 P2K Fast , kopfstehd. Aufdruck, Luxus 100.-
3805   12Pf Hitler EF auf nach Reklinghausen, entwertet 7.1.44 mit selt. amtl. Stpl. mit Stadtwerbung "Deutsch Liebau/Textilwaren" 30.-
3809 123 Und 133 mit blauem u. roten Aufdruck, alle gepr. Dr.Hörr (Prüfung ma¯gebend), dazu 134-35 Mi. 1200.- 180.-
3810 129 Plus zweimal 1Pf Hindenburg mit drei histor. Stpl. zum Treffen Hitler-Chamberlain in Berchtesgaden, farbige Propagandakarte, selten 100.-
3811 131Zfw Gepr. Dr.Hörr, dazu 129-30, 132-33 teils gepr., Mi.n.A.d.E. 2100.-, Prüfung ma¯gebend 180.-
3812 136 Und 12-13, 15, 21, 23-26, 28-29, 34-35 auf vier mit So.Stpl., Kab. Mi. 1050.- 200.-
3815 16 Fast und 11, je im waag. Paar (1 Bogenecke), dazu 3 u. 8 je im Paar, alle gepr. Dr.Hörr, selten! Mi. 420.- 150.-
3816 I-III Luxus, sehr gut gez. Mi. 650.- 280.-
3820 1-14 Nr.1. u. 14 ohne Gummi, Pracht Mi. 480.- 100.-
3822 15-21 Kab. Mi. 100.- 35.-
3823 15-21 Kab. Mi. 100.- 30.-
3824 15-21 Pracht Mi. 100.- 30.-
3828 V-VIII KLB-Satz, alle KLB Haftspuren in einer Ecke, Michel gilt für Einzelmarke, Luxus Mi. 1800.- 540.-
3830 V-VII Pracht Mi. 800.- 200.-
3831 IX-XIV Kpl. KLB-Satz, Pracht Mi. 1100.- 380.-
3832 IX-XIV Ohne XII, alles rechte obere Bogenecken mit Bogennr., Luxus Mi. 225.- 80.-
3838   31 Werte aufgeklebt und gestempelt auf Post-Sparkarte, dekorativ 30.-
3839   2 Firmenbriefe innerhalb Prags gelaufen, je mit Freistpl. zu 80Pf mit Registrierungsnr. 6435 u. 8845, Kab. 50.-
3843 Z1 Eckrand-, Pracht, jeder Wert gepr. Mahr Mi. 2800.- 1000.-
3844 Z1 Schwarzdruck (Neudruck) 20.-
3845   Kpl. KLB der Propagandavignette "Til Kamp! - For Sejr", Fotoattest Brunel, Kab. 1000.-
3846 I-III Pracht Mi. 700.- 240.-
3847 I-III Luxus Mi. 1200.- 400.-
3848 I-III Luxus Mi. 1500.- 550.-
3849 1-16 Dazu Luxembg. u. Lothrg. 1-16, oft Randst. Mi. 150.- 30.-
3850 1-16 Dazu Lothrg. u. Luxbg. 1-16, Kab. Mi. 105.- 30.-
3851 1-16 (4) Kab. Mi. 220.- 55.-
3852 1 Dazu Lothringen 8-9, je mit altem franz. Poststpl. entwertet, Mi. 120.- + 40.-
3853 1-9 Kab., incl. 1-3x/y und 3yb Mi. 270.- 60.-
3854 1-16 Linker unt. Eckrand-10er-Block mit verschd. Nr. im Rand, dazu Lothringen u. Luxembg. je 1-16 im Unterr.-10er-Block, Pracht Mi. 1500.- 400.-
3855 1-3x Und Jersey 3-8 sowie Lettland 1-6 alle , Pracht Mi. 220.- 50.-
3856 1-3y Und Pleskau 12, 14-15 sowie Generalgouv. 113-15U, 125, 125U (Bogenecke), Pracht/Kab. Mi. 215.- 40.-
3857 1-9y Und Guernsey 1-5, Nr.1 zwei Farben, Pracht Mi. 186.- 35.-
3858 1-3x/y Und Pernau 1-10IIA sowie Böhmen&M. 1-19 gepr. (18) Mi. 285.- 50.-
3859 1-3y (4) Je im Rand- Mi. 220.- 45.-
3860 1-3x (20) Je im Unterrand-20er-Bogenteil, Nr.2 zwei Werte Bug Mi. 1200.- 250.-
3861 1XF Senkr. Paar mit und ohne Aufdruck, Kab.Einheit, gepr. Nemvalz Mi. 1500.- 500.-
3863 5-9I Zusammen auf Vorlageblatt, jeder Wert voll gestpl., Pracht Mi. 370.- 85.-
3864 7, 9I Dazu 8IV, Kab. Mi. 160.- 50.-
3866 Bl.I Kab., zwei bzw. drei mm übermä¯ig, Attest Matl (AIEP) Mi. 800.- 280.-
3867 Bl.I-V I Eisbärblock geringe Eckbugspur, sonst Pracht Mi. 940.- 150.-
3870 II-V Kab. Mi. 140.- 50.-
3871 II-X II, dazu III Pl.Fehler IV, VI-X je mit Zierfeld, Kab. Mi. 340.- 50.-
3872 IV-V Kab., zwei Oberrandst. Mi. 240.- 60.-
3873 IV-V Luxus Mi. 80.- 25.-
3874 IV-V Kab. Mi. 80.- 25.-
3875 V/V Abart fehlender Akzent auf "Special" und II-V, Kab. Mi. 340.- 85.-
3876 VI-XZf Dito mit Druckdaten, Kab. Mi. 270.- 90.-
3878   Sieben verschd. Ausgaben als Satzbriefe (oft als R-) auf 11 Belegen, Mi. allein f. 170.- 50.-
3879 5, 13 Je mit WOR auf portoger. Eilboten-R- von Kielce 14.3.40 (DR Auslandsgebührensatz) nach Chemnitz, rücks. Klebezettelspuren 80.-
3880   Drei portoger. R-Briefe je mit L1 des Ortsnamen (zwei mit Not-R-Zettel + gleicher L1) und zusätzl. Datumsstpl. entwertet, selten 90.-
3881 9 (2) Waag. WOR Eckrandpaar auf portoger. R- mit Not-R-Zettel in MiF, dazu zwei weitere Belege mit 2 u. 11 WOR in MiF, Kab. Mi. 250.- 70.-
3882 9, 24II Und Nr.20, 35 u. 48, je eine portoger. EF i.d. europ. Ausland (meist Schweiz), jeweils mit Zensurvermerken/Verschlussstreifen Mi. 180.- 40.-
3883   Vier R- und zwei Eilbotenbriefe je portoger. i.d. europ. Ausland gelaufen, z.B. Litauen (vor Dt.Besatzung), Rumänien, Portugal etc., nur Bedarf bzw. sehr dekorat. Frankaturen, alle mit Zensurvermerken 180.-
3884 12 In MiF auf portoger. Eilboten-R- von Krakau nach Hamburg, rücks. Rollenstpl. "Hamburg Zug Eilbriefe" bzw. roter Ra2 "Verzögerung durch Zugverspätung" 40.-
3885 14-39 Im -Satz, Luxus (Nr.30 zwei waag. Paare) Mi. 680.- 150.-
3886 14-39 Pracht Mi. 170.- 50.-
3887 14-39 Pracht Mi. 150.- 30.-
3888 21 (3) MeF, dazu 23 u. 46 je eine EF, alle portger. ins Ausland gelaufen, Bedarf, 46 mit Zensurvermerk Mi. 190.- 50.-
3889 22, 26 In MiF auf portoger. Eilbotenbrief der 2.Gewichtsklasse der Technischen Nothilfe, rücks. zwei dekor. Vignetten zum 20. Jubiläum (1919-39) 60.-
3890 24 In MiF mit DR20Pf Hindenburg auf R- nach Bayreuth, selten 30.-
3891 26 (2) Je eine portoger. MiF auf Eilboten- bzw. R-Vordruckbrief der Fa. Bayer, rücks. entsprechd. Verschlussvignette, Kab. 90.-
3892   Portoger. R- nach Berlin mit Not-R-Zettel Demblin-Irena, zusätzl. alle Werte mit Ra1 "Ryki" entwertet bzw. diesen als zweiten Not-R-Zettel verwendet, sehr selten 100.-
3893   Zwei dekorat. MiF dreier verschd. Ausgb. je als portoger. R- gelaufen, Kab. 50.-
3894 45, 49 Portoger. R- aus Kressendorf nach Berlin 22.10.40 mit Not-R- in poln. Ortsbezeichnung "Krzeszowice", selten 60.-
3895 45, 84 Portoger. R- aus Krakau, R-Zettel zusätzl. in blau "4A", selten 30.-
3898 48-49 Portoger. R- über Genf nach Hermeringen/Schweiz an das Internat. Rote Kreuz gelaufen, dort mit Feldpost Leitzettel "Bern" versehen u. an das Militär. Interniertenlager in Büren weitergeleitet, rücks. entsprechd. Transitstpl. bzw. Verschlussstreifen 50.-
3899 52 Und acht weitere, fast nur verschd., portoger. EF, nur Zuschlagwerte Mi. 230.- 60.-

<< Zurück | Vor >>

 

© 2004 Georg Bühler Nachfolger Briefmarken-Auktionen GmbH