Georg Bühler Nachfolger Briefmarken-Auktionen GmbH
   

332. Auktion Rücklosliste > 2500 - 2599

<< Zurück | Vor >>

Los-Nr. Katalog-Nr. Erh. Beschreibung Ausruf
2501 2 Mit schw. L1 (W)ildesha(usen), vollrdg., Prachtabschlag (Marke 2 kl. Löcher), Grobe 280.- 70.-
2502 2II, 6 Und 17-19, Pracht Mi. 327.- 60.-
2504 ex3-17 3II, 4, 6, 12, 15, 17, Pracht Mi. 920.- 175.-
2505 4 Voll-/breitrdg., Kab., gepr. Diena Mi. 120.- 30.-
2506 4, 6 Je 2 St., dazu 2I, 2III(3), vollrdg., 1 Wert Nr.4 Rahmen oben gebrochen Mi. 535.- 85.-
2509 10b Verschönt, optisch ansprechd. Wert Mi. 3000.- 180.-
2510 14 Vollrdg., rechts kl. Spalt, sonst Pracht, gepr. Brettl Mi. 550.- 70.-
2511 15-19B 16 Gummibug bzw. 19 eckhell Mi. 155.- 30.-
2512 15a, 18B 18 kleine Eckkorrektur Mi. 840.- 30.-
2513   Poln.Wartenberg, zwei Vorphilabriefe mit L1 u. 2 (Feuser Nr.2789 1/2, 430.-), beide nach Strehlen 80.-
2514   Kl. Brief mit L2 "P.103.P. Juliers" (Feuser 250.-), dazu Paketausschnitt mit rotem L1 "Durlach" (Baden) bzw. gesiegeltes "Post-Insinuations-Document" von 1855 150.-
2515 1-4 Mit 4a/b (diese gepr.), Kab. Mi. 170.- 50.-
2517 1-12 Und 14-18, 22, dabei 15a/b, Pracht/Kab. Mi. 797.- 130.-
2518 1 Waag. Paar u. Einzelwert (evtl. Bogenecke, siehe Foto), Kab. Mi. 225.- 70.-
2519 1etc. Zwei Steckkarten mit Dubl. aus Nr.1-26, auch Unterfarben, teils gepr. Dr.Bringmann, Mi. n. A. d. E. 2300.- 100.-
2520 2-18 Ohne Nr.13, dazu 22-26, nur vollrdg. St., Kab. Mi. 790.- 90.-
2521 2c Vollrdg. EF auf portoger. Faltbrief (Hülle etw. beschnitten) v. nebenges. STASSFURT mit Vierringstpl. "1428", rücks. Transit- u. Ausgabestpl. nebst Ausweis des Bestellgeldes, Kab., Fotoattest Flemming 550.-
2522 2c Vollrdg. EF von OBER-GLOGAU (nebenges. K2) mit klarem Vierring-Stpl. "1073" auf portoger. Briefvorderseite mit rücks. kleiner Klappe, Kab., Fotoattest Flemming 270.-
2524 5-8 Vollrdg., 5 gepr. Meier BPP Mi. 285.- 80.-
2525 5a/b Kab., je gepr. Mi. 250.- 80.-
2526 6-8 Nr.7 u. 8 je 0,1 (!) mm tangiert, Pracht Mi. 200.- 35.-
2527 6-8x Und 14-18x je auf dünnem, durchscheinenden Papier bzw. Attest Dr.Bringmann, Nr.7 kl. Papierschürfung Mi. 430.- 60.-
2528 6, 8b Und 14, 15a-b, 16-19, 25-26, Pracht/Kab. (26) Mi. 460.- 85.-
2529 6-8a/b Vollrdg., Pracht Mi. 495.- 100.-
2530 6a (2) Waag. Paar vollrdg. auf Brief von Herford nach Kollhorst, rücks. Ank.Stpl. u. Siegelreste Mi. 250.- 30.-
2531 ex6-18 Kl. -Lot von 32 ausges. Pracht-/Kab.St., dabei etliche Paare, 10(2), 11, 15, 17b, 18, auch zweimal Nr.13 etc., Mi. ca. 1300.- 120.-
2532 7, 8a/b Und 8ax, 20, teils gepr., Pracht Mi. 550.- 40.-
2533 7b Als ZuF auf Gzs. U13A als Einschreiben v. PRIMKENAU, überaus dekorativ, Kab. Mi. 400.- 140.-
2534 7bx Dünnes Papier, rechts Lupendrand Mi. 140.- 30.-
2535 7c EF auf gro¯em Briefstück mit L3 Entwertung, linkes Randst. mit RWZ "12", Kab., Mi. 410.- 180.-
2537 8 Als EF auf Brief nach Leipzig, entwertet mit Bahnpost-Stpl. Düsseldorf 18.7. II Soest, Pracht, Farbe zu 8c neigend 100.-
2538 9-12 Dazu 14-19 incl. 17a/b, Kab. Mi. 220.- 60.-
2539 9 Mit rotem Ra3 Pos../Goer..., Marke Beandstg., selten 100.-
2540 9 (2) Kab. Mi. 90.- 35.-
2541 9-12x Je auf dünnem Papier, Nr.12 Bug sonst einwandfrei, Fotoattest Dr.Bringmann Mi. 550.- 80.-
2542 10 Linkes Randst. m. RWZ "9", dazu Nr.9 waag. Paar, Kab. Mi. 310.- 50.-
2543 10I, IV(2) Lot von acht Plattenfehlern, dabei 16III, 17I u. II(3), je gepr. Dr.Bringmann Mi. 375.- 40.-
2544 11 Mit rotem Ra3 Post Sp Bur Kohlfurt-Görlitz, Marke hell, Grobe 1350.- 100.-
2545 11 EF auf Postbehändigungsschein aus Berlin 1859, Marke etwas Beeinträchtigung 100.-
2546 11 (3) Alls. vollrdg. waag. Dreierstreifen, Fotoattest Dr.Bringmann, Kab. Mi. 500.- 90.-
2547 13 Waag. Paar, vollrdg., rechts oben min. berührt, Pracht Mi. 450.- 100.-
2548 13 Kab., schön zentr. Mi. 200.- 60.-
2549 14-15 14(10), 15(11), dabei auch b-Farben, dazu 19 u. , Mi. ca. 550.- 60.-
2550 14 (6) 2 Werte mit Hufeisen Crefeld, davon 1St. 14b, plus 6 Werte 16 u. 18 (mit 18b), Pracht, Mi. 190.- + 30.-
2551 14a (3) Waag. Dreierstreifen mit Nr.16 als ZuF auf Gzs. U23 v. COSEL (Ra1), rücks. Ausgabestpl., hübscher 80.-
2552 15 (4) Als geklebt auf v. Insterburg, sauberer Durchstich, Kab. 90.-
2553 15a/b Je im waag. Paar, gepr. Flemming/Dr.Bringmann Mi. 260.- 40.-
2554 15a-b Je im waag. Paar auf (1 Beleg Marke oxydiert), Bedarfserhaltg. Mi. 500.- 80.-
2555 16, 18b Je eine EF mit Ra3 Thale Bahnhof bzw. Heiligenstadt Mi. 260.- 60.-
2556 17 (2) Waag. Paar auf Paketbegleitbrief, dazu sieben weitere Begleitbriefe unfrankiert 50.-
2558 19b Kab., entwertet mit T+T-Stpl. "Tanna 17/11 1867", Fotobefund Wasels Mi. 350.- 100.-
2559 21 Kab., Fotoattest Dr.Bringmann Mi. 120.- 20.-
2560 22-26 Kab., evtl. 25b (Mi.+300.-) Mi. 320.- 100.-
2561 22-26 Kab. Mi. 320.- 80.-
2562   Sechs -Verschlu¯marken der Postzweigstelle Zierau C Trava (Magdeburg) 50.-
2563 GAA15 (2) Je einmal rund bzw viereckig geschnitten, dazu GAA16 viereckig, gepr. Bühler, Kab. Mi. 260.- 50.-
2564 U23 Mit ZuF Nr.18(4) als Paketbegleitbrief, dazu U20 als "Franco Stadtbrf." gelaufen bzw. GAA 13 u. 14 (rund) 40.-
2565   1851, handschriftl. taxierter Damen-Zierbrief von Herzebrock nach Berlin, rücks. 2 Bahnp.Stpl. Deutz Minden - Minden -Berlin, Kab. 40.-
2566   1879, 5Pfe-Gzs. mit blauem nachverw. DKr DORNAP 6.11.79 (bei Wuppertal), dazu ähnl. Karte (5Pf) mit schw. DKr 24.3.82, beide Karten Aufnadelungslöcher, sonst tadellos 50.-
2567   Zwei farbige Nachdrucke Wappenzeichnung 30.-
2568 2-11 Mit 10a/b und 12a,e, 14, 18, alle vollrdg., Pracht/Kab. Mi. 841.- 140.-
2569 2-13 Mit 12a, e, Pracht (Nr.10) Mi. 890.- 130.-
2570 2I, 13 Vollrdg., Pracht/Kab. Mi. 650.- 100.-
2571 2IIa/b Kab., je gepr. und gut gerandet Mi. 280.- 90.-
2572 3-11 Kab. Mi. 300.- 80.-
2573 3-12 Kab., 12 gepr. Mi. 370.- 90.-
2574 5, 7,13 Pracht Mi. 460.- 70.-
2575 12-13 Kab., Nr.13 gepr. Rismondo Mi. 380.- 100.-
2576 12a, 11 Dazu 12c, je gepr. Rismondo Mi. 330.- 80.-
2578 14-19 Kab., sehr gut gez., Mi. 130.- + 40.-
2582 NDP4 NDP Nr.4 auf Brief aus Rothenkirchen (nebenges. DKr. 1.3.68) mit vollem Gitterstpl. entwertet, Couvert etwas Stockflecken 100.-
2585 4, 7, 14 Und 17, 24, Pracht, 24 minimal eckrund Mi. 465.- 70.-
2589 12 (6) Waag. Sechserblock, Gummi leichte Patina Mi. 1350.- 200.-
2591   Dänemark Nr.7(2) mit Dreiringstpl. INDSL, ein Wert angebl. ND 1908 (rücks. beschriftet), Pracht 70.-
2593 DK7 Sehr hübscher Brief aus Bahnhof Mölln (K1), rücks. Ank.Stpl. 80.-
2594 DK7 Brief von Mölln nach Ratzeburg, dazu weiterer Beleg selbiger Korrespondenz ohne Stpl. 80.-
2595 1-3 Und 5-6b, 7, 9-11, 21-23, 26, 33, 37, 43-44, 51 sowie 42 auf 9Kr.-Gzs.Ausschnitt mit rotem Ra-Stpl. P.D., Marken vollrdg. bzw. nur an kl. Stellen berührt, Pracht/Kab. Mi. 645.- 140.-
2596 1-12 Ohne 2, gut/sehr gut gerandet, 9 nur Durchschnitt Mi. 296.- 60.-
2597 1-25 Kpl. -Slg. (19 u. 25), viele St. gepr., z.B. 18 u. 24, inges. ordentl. Partie Mi. 1265.- 150.-
2598 1, 4 Vollrdg., 4 mit Ortsstpl. Rinteln, Kab. Mi. 125.- 35.-
2599 ex1-22 Partie v. 10 verschd. recht gut geschnittenen Werten, u.a. 22 alls. vollrdg. auf Briefstück etc., Kab. Mi. 290.- 110.-

<< Zurück | Vor >>

 

© 2004 Georg Bühler Nachfolger Briefmarken-Auktionen GmbH