Georg Bühler Nachfolger Briefmarken-Auktionen GmbH
   

335. Auktion Rücklosliste > 4000 - 4099

<< Zurück | Vor >>

Los-Nr. Katalog-Nr. Erh. Beschreibung Ausruf
4000 S4 Geklebter Zusammendruck, ähnlich geklebte Papierbahn 30.-
4001 7(3), 8 R-Brief mit handschriftl. R-Zettel aus Krudaliene, rücks. Mi.7 waag. Dreierstreifen u. 8 mit handschriftl. Entwtg. u. Ovalstpl. DAUGAVPILS 13.3.42, Pracht 50.-
4003 10-11A Und 15A, drei Bedarfskarten vom Arbeitsamt Pleskau (Vordrucke) zwecks Einfindens mit Arbeitspa¯ (1 Beleg gefaltet), 2 Karten als Einschreiben, Pracht 100.-
4005 Bl.1Y Pracht, waag. Bug (Markenbild nicht betroffen), Stpl. im Blockrand, Mi. der Marken alleine 2000.- Mi. 2500.- 600.-
4006 Bl.4Z Kab. Mi. 800.- 380.-
4007 Bl.4Z Kab. Mi. 800.- 380.-
4009 1-15 Pracht Mi. 200.- 50.-
4010 1-45 Pracht Mi. 360.- 85.-
4011 1-49 Und 54-61, 66-70 (Randst. mit Leerfeld/67 ohne Leerfeld), 71-81, 86-89 alle , Pracht Mi. 551.- 140.-
4012 26-45 Pracht, ohne 42-43 dafür 12-14 Mi. 260.- 60.-
4014 49I Kab., ein Zahn gelblich Mi. 450.- 160.-
4015 Bl.1-2 Pracht Mi. 720.- 200.-
4016 Bl.1-2 Bl.2 Gummi schlierig Mi. 700.- 170.-
4017 Bl.1 Pracht Mi. 350.- 100.-
4018 54-57I/II Dazu 66-70 bzw. 71-85, Kab. Mi. 156.- 40.-
4019 66-69L Randst. mit Leerfeld (69 kein Rand), 69 doppelt, Pracht Mi. 250.- 80.-
4020 82-85 Und III-IV, 46-49, 58-61, Pracht Mi. 144.- 30.-
4022 94-98 Kpl. KLB, Kab. Mi. 90.- 30.-
4023 94-98 Kpl. Zdr.Bogen, Pracht Mi. 90.- 30.-
4025 P16-22 (4) Pracht Mi. 240.- 80.-
4027   Drei Belege Marinefeldpost 1917/18, u.a. roter Stpl. Kais. Marine Cuxhaven Militärpolizeimeister, Berlin Marine-Postbureau 28.2.17 nachtax. Brief nach Hamburg, rücks. K1 PORTO (gefaltet) 50.-
4028 1 Waag. Eckrand-Dreierstreifen mit extremer Verzähnung, treppenförmige Fehlstellung der Kammzähng., dadurch rechts fast kpl. Leerfeld, Kab. 80.-
4029 1 Zwei MeF u. eine EF je mit "zurück" Vermerken, u.a. Nr.10.6 "Marinepostbüro" Mi. 200.- 50.-
4030 1-2A Je ein Eckrand- mit HAN, dazu 1A Eckr. ebenfalls mit HAN , Kab. 40.-
4031 4 Pracht, Stpl. "echt, verpackungstypisch und zeitgerecht, aber nicht eindeutig indentifizierbar" lt. Befund Paetow Mi. 260.- 70.-
4032 8BI Auf zensiertem (!) Feldpostbrief v. 8.1.45, Feldpostnr. 35330, Pracht Mi. 450.- 180.-
4033 10Bb Type I u. II, ein Eckzahn "rund", sonst Pracht Mi. 150.- 35.-
4034 10BbI /, u. Einzelwert, ein Wert bzw. Eckmangel, gepr. Rungas/Wallner, dazu 10Bb Mi. 243.- 40.-
4035 10BbII Pracht Mi. 120.- 30.-
4036 10BbIIDD Doppeldruck des Aufdrucks, Pracht, gepr. Rungas Mi. 3000.- 850.-
4037 10Bc Kpl. Originalbogen, etwa die Hälfte der Marken Ablagespuren, Anhaftungen bzw. einige Werte hell, teils Randmängel, Eckrandst. mit HAN O.K., kpl. Bogen überaus selten! 1500.-
4038 11A Pracht, gepr. Keiler Mi. 1800.- 600.-
4039 11AaK Kopfstehd. Aufdruck (Type III), farbfrisch u. üblich gezähnt, Aufdruck der Type III ausnahmsweise vollständig, Marke weist "Bug- bzw. Knitterspuren" auf, laut Fotoattest Petry "unter Berücksichtigung der histor. Umstände in guter Erhaltung", nur wenige St. bekannt Mi. 5000.- 1800.-
4041   1938, Sudetenland-Einmarsch, frankt. Bedarfskarte m. Tages- Kochem (Mosel) 28.9.38 u. Landpost Driesch/über Kochem (Mosel) nach Mylau/Vogtl., handschriftl. Abs. "Feldpost 925 Postleitstelle Wittlich (Eifel), Kab., sehr selten 140.-
4042   Vorläufer Feldp.AK 6.10.38 aus der Pfalz mit viol. Stpl. u. Kennnr. "364", sehr selten lt. Meinung Paetow/Müller 100.-
4043   MiF DR/CZ als _bungsfeldpost vom 14.10.38 nach Bremen gelaufen 30.-
4044   Marine-Schiffspost 1939, sauberer Prägebrief der 5.T-Flottille (Nr.3), Kab. 80.-
4045   Feldpost b 549 6.9.39 auf provisor. F.P.Mitteilungskarte mit Schreibmaschine geschrieben 50.-
4047   Zollfreie Päckchenadresse ohne Zulassungsmarke mit 40Gr.-Frankt. (Nr.8 =Mi.200.-) aus dem GG portoger. frankt., zusätzl. rosa Aufklebezettel, dreizeilig "Zollfrei/Verwaltungsamt/ Berlin SW 77" (Mi. 150.-), Bedarf Mi. 450.- 120.-
4048   Portoger. Feldpost-R- aus dem GG nach Hof, nur die R-Gebühr frankt., Kab. 40.-
4049   Drei ungebr. Feldpostpäckchen "Rohlinge" je mit farbiger Propagandavignette, Kab. 30.-
4050   Feldpostbrief mit drei verschd. Stpl. der "Dt. Waffenstillstandskommission", Kab. 30.-
4051   Briefmarken-Tüte mit beidseitiger Werbung "Was jeder vom Feldpostpäckchen wissen muss", Kab. 20.-
4052   Sechs (davon drei mit kpl. Empfänger/Abs.angaben) Ausschnitte über zollfreie Monatssendungen bzw. eine Päckchenadresse, meist handschriftl., aber auch mit Stpl. bzw. Schreibmaschine, Kab. Mi. 600.- 150.-
4053   Zwei slowakische Feldpost Vordr.Karten aus der ital. Verwaltungszeit, mit slow. Feldpost befördert bzw, je zensiert 50.-
4054   8Pf Hindenburg mit fast kpl. "Luftgaupostamt Amsterdam über Bentheim", Kab. 30.-
4055   Drei Feldposttelegramme im dazugehörigen Vordr.Umschlag auf ital. Telegrammkarte bzw. als Abschrift mit Briefstpl. 50.-
4056   Slowak. Eisb. Pi. Btl. Nr.42664, zensierte Feldpostkarte in die Slowakei gelaufen, Kab. 50.-
4057   Zensierte Feldpostkarte der 1.-3.Battr.Slov.Art.Rgt. nach Slowenien gelaufen, div. Zensurstpl. 40.-
4058   Luftfeldpost Vorbindezettel auf Sammelumschlag aus Biala Podlaska (Lublin/GG), Sammelumschlag fragil 200.-
4059   16.10.1943, Feldpostbrief von Pillau/Ostpreu¯en mit Stpl. d. Militäreinheit 2. ital. Nebel-Btl. (Mar.), die mit der dt. Marine operierte, nach Klein-Pamzau bei Hamburg (Fp-Nr.08204, später 86402) 90.-
4060   Besondere Nutzer Frankreich, frankt. Express-R- aus Mezieres via Paris (rücks. vier verschd. Transitstpl) an Unt.offz. W. HernandÚs FP-Nr. 19277, zusätzl. vorders. angebrachter Zettel "nach Kiew 1" (Abholpostamt), sicherl. selten 80.-
4061   Fünf Belege, davon zwei mit Briefstpl. Laibach, ferner Dt.Dienstpost etc., Erhaltung etwas unterschdl. 80.-
4062   GG, vier verschd. gebr. Postdokumente, dabei Vorbindezettel, je ein Einliefererabschnitt für ein Paket bzw. Feldpostanwsg. (SS) und eine Teil-Postanweisung 50.-
4063   1943-44, Korrespondenz von fünf Belegen meist Front-Heimat von Hptm. H. Bolchert (Vordruck) FP-44749Z (Masjoen/Norwegen) 40.-
4064   Slowake in dt. Einheit mit Feldpostnr. "05462 D", Faltbrief 32 incl. Briefstpl., Kab. 40.-
4065   Vier Belege (einer mit Inhalt) Front-Heimat aus Norwegen, zwei mit violettem Mi. 200.- 30.-
4066 DR795x Waag. Riffelung mit zweizeiligem Feldp.Stpl., dazu Prüfbefund 50.-
4067   Volkssturm Briefstpl. "Oberabschnitt Wagner 2" (Ostpreu¯en) auf halbem Faltbrief an FP-Nr. 00229B 50.-
4068   1944, Marine-R-Brief mit eingedruckter Ziffer "XIII" u. stummem Stpl. an den 2.Admiral der Ostsee aufgegeben in Gotenhafen, sehr selten 140.-
4069   Zwei private Paketkarten (frankt.) je mit unterschdl. Paketnr.Zettel "Feldpost Hansa", davon einmal ins Sudetenland, selten Mi. 400.- 120.-
4070   GG Nr.76 als MiF mit Feldpoststpl., offenbar nicht akzeptiert und noch am gleichen Tag erneut aufgegeben u. portoger. als zivile Sendung frankiert, selten 90.-
4071   Bestimmte Nutzer Litauen, 12Pf (Inlandstarif) Frankt. aus Raguvele an Fp.-Nr.33581/e 50.-
4072   Nutzergruppe Italien, mit ital. Feldpost Stpl., vorders. Briefstpl. "87205 D" bzw. _bermalungen/Zensuren? Rücks. Ank.Stpl., Kab. 50.-
4073   Zwei Feldpostbriefe mit "Zurück" Vermerk, einer mit Nachgebühr bzw. amtl. geöffnet incl. Briefstpl., Kab. 50.-
4074   Mit deutlichem Propagandastpl. "Gott strafe England", Kab. 30.-
4075   1944, Feldpostkarte vom Flugplatz Kdo. B17/VIII aus Udetfeld über Tarnowitz, Udetfeld als Flugplatzstpl. bisher nicht registriert, Kab. 30.-
4076   Vermerk einer zollfreien Monatssendung mit Schreibmaschine vom April 1945 des Erprobungsschiffs Nerger (Fp-Nr. M53946) über das Marine P.A. Berlin, Kab. 50.-
4077   11.4.45, provisor. Briefbundzettel für Einschreibsendg. der Armee-Briefstelle 529 beim APM des AOK 14 in Verona 85.-
4078   Internierten-Postkarte (Wehrmachtssendung) des Korv.Kpt. Standke in Travemünde mit Gebührenbefreiungsstpl. Lübeck 7, 8.45, Kab. 30.-
4079   3.12.1946, frankt. Dienstpost an die Dt. Minenräumdienstl. in Hamburg, Kab. 30.-
4081 10 (2) Pracht, sign. Mi. 220.- 45.-
4082   Drei Propagandakarten gelaufen bzw. $G, 1 Karte farbig 50.-
4083   Orient Express ca. 1883, ungez. Marke zwecks Briefversand im Orient Express 30.-
4084   1918, Feldpost-Eilboten-Brief, Eilbotengebühr frankt. mit Nr.88EF, bez. Artl.Me¯schule Wahn 50.-
4085   1916, Brief aus dem Kriegsgef.Lager Khrumen nach Hambg., roter L1 bzw. jap. Transit-/Zensurstpl., rücks. DKr Moji Japan 20.2.16, Pracht 100.-
4086   Frankt. Brief ins Kriegsgef.Lager Marugame/Japan, hübscher "gemachter" Beleg 50.-
4087   Spandau-Ruhleben 27.11.16, zensierter Kriegsgef.Brief Engländerlager Ruhleben, Kab. 30.-
4088   1918, 2 Zensurbriefe aus England ins Offz.Gefangenenlager Saarbrücken, 1 rechts kl. Einri¯ 50.-
4089   1940, Feldpostkarte eines Angehörigen des SS-Totenkopfstandarte, der das Lubliner (GG) KZ unterstand, entsprechd. Absender u- Briefstpl., rücks. Ans. von Lublin 80.-
4090   GG 1941, portoger. R- mit nebenges. Einzeiler "Agentur Chotomow" an das Gerichtsgefängnis in Lipno mit kpl. Inhalt, selten 50.-
4091   1.2.42, 6Pf Feldpost Gzs. an Dolmetscher Waldemar Hoberg im Stalag 366 Lubin (FP-Nr. 08529), Absender aus Muster-Umsiedlungslager Schloss Werneck/Mainfranken mit ca. 2200 Bessarabiendeutschen, die im Zuge der Rückführung "Heim ins Reich" dort untergebracht wurden, sehr selten 200.-
4092   Zwei portoger. R-Briefe aus dem GG an das DAF-Gemeinschaftslager Gaststätte "Kaiser Friedrich" in Leipzig 100.-
4093   15.2.44, frankt. Einlieferungsschein von Wien nach Buchenwald, Beleg etwas knittrig, Pracht 100.-
4095   Paketkarte mit DR797 EF aus Litzmannstadt als SS-Feldpost nach Slowenien/Untersteiermark 80.-
4096   Tarp (Dänemark), -Portofreiheits-Vignette für Interniertensendungen, Kab. 50.-
4097   1948, Dachau-Brief aus dem Internierungs- u. Arbeitslager Dachau, verschd. Stpl., sehr selten 60.-

<< Zurück | Vor >>

 

© 2004 Georg Bühler Nachfolger Briefmarken-Auktionen GmbH