Georg Bühler Nachfolger Briefmarken-Auktionen GmbH
   

333. Auktion Rücklosliste > 4100 - 4199

<< Zurück | Vor >>

Los-Nr. Katalog-Nr. Erh. Beschreibung Ausruf
4100 66-69L Randst. mit Leerfeld (69 kein Rand), 69 doppelt, Pracht Mi. 250.- 80.-
4101 82-85 Und III-IV, 46-49, 58-61, Pracht Mi. 144.- 30.-
4102 86-89 Und 94-98, P1-15, Pracht (P12) Mi. 187.- 40.-
4103 90-93 Herzstücke aus Bl.3-4, Marken echt, Stpl. ohne Obligo 100.-
4105   Jugoslawien P90 vom 27.2.45 als zensierte Bedarfskarte (ehemals P5), Attest Novakovic 35.-
4106 3b Kab. Mi. 250.- 100.-
4107 P1 Kab. Mi. 125.- 40.-
4108 1-3 Pracht, renommierte Händlerrechng. beiliegd. Mi. 280.- 100.-
4109 22PFXV Linkes Randst., Pracht, gepr. Krischke Mi. 1000.- 200.-
4110   Vier ungebr. dunkelbraune Spendenmarken Postkriegshilfe je zu 2Pf 30.-
4111   Drei Belege Marinefeldpost 1917/18, u.a. roter Stpl. Kais. Marine Cuxhaven Militärpolizeimeister, Berlin Marine-Postbureau 28.2.17 nachtax. Brief nach Hamburg, rücks. K1 PORTO (gefaltet) 50.-
4113 1 Zwei MeF u. eine EF je mit "zurück" Vermerken, u.a. Nr.10.6 "Marinepostbüro" Mi. 200.- 50.-
4114 1Ux/y Kab., gepr. Mogler bzw. Fotobefund Gabisch Mi. 560.- 100.-
4116 4 Waag. Paar (getrennt) mit Bedarfsstpl., teils WST, Pracht Mi. 560.- 75.-
4117 4 Pracht, Stpl. "echt, verpackungstypisch und zeitgerecht, aber nicht eindeutig indentifizierbar" lt. Befund Paetow Mi. 260.- 70.-
4120 5a Pracht Mi. 200.- 50.-
4121 5b Etwas Zahnfehler, gepr. Kesselring Mi. 1600.- 80.-
4126 7A Pracht, gepr. Pickenpack Mi. 350.- 70.-
4128 8 Pracht, gepr. Mogler Mi. 400.- 100.-
4131 10A/B Je auf , Pracht Mi. 620.- 180.-
4136 10Bb I/3 Eckrand- mit HAN, Kab., Fotobefund Petry 50.-
4137 10BbIIDD Doppeldruck des Aufdrucks, Pracht, gepr. Rungas Mi. 3000.- 850.-
4138 10BbI-II Und 10Bc und d gepr. Mogler bzw. 10Bd Fotoattest Petry Mi. 1085.- 180.-
4140 11A Pracht, gepr. Dr.Dub/Mikulski Mi. 1100.- 200.-
4154 16Fb Senkr. Halbierung auf Feldpostbrief nach Ballstädt/Thüringen, sehr selten, Fotoattest Gabisch, Bedarfserhaltung Mi. 2000.- 400.-
4155   Neun verschd. -Vignetten, davon 4 mit Spendenaufdruck Nr.13b-g und 14.2b(2) bzw. 14.3g u. f 80.-
4156   Zwei -Vignetten Nachrichtenschule Erfurt u. LGPA Königsberg, Kab. 35.-
4158   Vorläufer Feldp.AK 6.10.38 aus der Pfalz mit viol. Stpl. u. Kennnr. "364", sehr selten lt. Meinung Paetow/Müller 100.-
4159   Marine-Schiffspost 1939, sauberer Prägebrief der 5.T-Flottille (Nr.3), Kab. 80.-
4160   Zollfreie Päckchenadresse ohne Zulassungsmarke mit 40Gr.-Frankt. (Nr.8 =Mi.200.-) aus dem GG portoger. frankt., zusätzl. rosa Aufklebezettel, dreizeilig "Zollfrei/Verwaltungsamt/ Berlin SW 77" (Mi. 150.-), Bedarf Mi. 450.- 120.-
4161   1940, Arbeiterurlaubskarte (gefaltet) mit 30Pf Hindenburg, handschriftl. entwertet, Randlochung, Pracht 70.-
4162   Portoger. Feldpost-R- aus dem GG nach Hof, nur die R-Gebühr frankt., Kab. 40.-
4163   Drei ungebr. Feldpostpäckchen "Rohlinge" je mit farbiger Propagandavignette, Kab. 30.-
4164   Zwei dekorative Feldpostbriefe, 1 "Versetzt / Zurück an Absender" u. einmal Blancozensurstreifen mit Stpl. Feldpost=Prüfstelle 30.-
4165   Drei Feldposttelegramme im dazugehörigen Vordr.Umschlag auf ital. Telegrammkarte bzw. als Abschrift mit Briefstpl. 50.-
4166   Luftfeldpost Vorbindezettel auf Sammelumschlag aus Biala Podlaska (Lublin/GG), Sammelumschlag fragil 200.-
4167   Besondere Nutzer Frankreich, frankt. Express-R- aus Mezieres via Paris (rücks. vier verschd. Transitstpl) an Unt.offz. W. HernandÚs FP-Nr. 19277, zusätzl. vorders. angebrachter Zettel "nach Kiew 1" (Abholpostamt), sicherl. selten 80.-
4168   GG, vier verschd. gebr. Postdokumente, dabei Vorbindezettel, je ein Einliefererabschnitt für ein Paket bzw. Feldpostanwsg. (SS) und eine Teil-Postanweisung 50.-
4169   1943-44, Korrespondenz von fünf Belegen meist Front-Heimat von Hptm. H. Bolchert (Vordruck) FP-44749Z (Masjoen/Norwegen) 40.-
4170   Slowake in dt. Einheit mit Feldpostnr. "05462 D", Faltbrief 32 incl. Briefstpl., Kab. 40.-
4171   Provisor. (?) Vordruckumschlag mit weihnachtl. Motiv bzw. waag. Paar der Nr.1, Feldpost Nr.31498A (169.Inf.Div. Finnland) Mi. 200.- 40.-
4172 DR795x Waag. Riffelung mit zweizeiligem Feldp.Stpl., dazu Prüfbefund 50.-
4173   Volkssturm Briefstpl. "Oberabschnitt Wagner 2" (Ostpreu¯en) auf halbem Faltbrief an FP-Nr. 00229B 50.-
4174   1944, Marine-R-Brief mit eingedruckter Ziffer "XIII" u. stummem Stpl. an den 2.Admiral der Ostsee aufgegeben in Gotenhafen, sehr selten 140.-
4175   Zwei private Paketkarten (frankt.) je mit unterschdl. Paketnr.Zettel "Feldpost Hansa", davon einmal ins Sudetenland, selten Mi. 400.- 120.-
4176   GG Nr.76 als MiF mit Feldpoststpl., offenbar nicht akzeptiert und noch am gleichen Tag erneut aufgegeben u. portoger. als zivile Sendung frankiert, selten 90.-
4178   Bestimmte Nutzer Litauen, 12Pf (Inlandstarif) Frankt. aus Raguvele an Fp.-Nr.33581/e 50.-
4179   Nutzergruppe Italien, mit ital. Feldpost Stpl., vorders. Briefstpl. "87205 D" bzw. _bermalungen/Zensuren? Rücks. Ank.Stpl., Kab. 50.-
4180   Zwei Feldpostbriefe mit dän. Frankatur 30.-
4181   Internierten-Postkarte (Wehrmachtssendung) des Korv.Kpt. Standke in Travemünde mit Gebührenbefreiungsstpl. Lübeck 7, 8.45, Kab. 30.-
4182   3.12.1946, frankt. Dienstpost an die Dt. Minenräumdienstl. in Hamburg, Kab. 30.-
4183 15-16 Pracht Mi. 120.- 40.-
4184   1935-39, drei farbige Prop.Karten, u.a. Saarabstimmung "Wir starben für Dich", dazu 1933, farbige Werbekarte Dortmd. Actien-Bier echt gelaufen hübsch! 50.-
4185   Original Fotoabzug A.Hitler sitzend in Uniform vom Leibfotografen H.Hoffmann (sign.), gut erhalten (1 Ecke min. lädiert), diente als Vorlage für eine Postkarte, sehr selten (das meiste Hoffmann-Material beschlagnahmten die US-Alliierten), Abgabe ausschlie¯lich zu histor. Studienzwecken 400.-
4186   Gelaufene Propagandakarte "Turnfest Breslau" 1938, min. tropisch in sw 30.-
4187   1916, Brief aus dem Kriegsgef.Lager Khrumen nach Hambg., roter L1 bzw. jap. Transit-/Zensurstpl., rücks. DKr Moji Japan 20.2.16, Pracht 100.-
4188   Frankt. Brief ins Kriegsgef.Lager Marugame/Japan, hübscher "gemachter" Beleg 50.-
4189   Spandau-Ruhleben 27.11.16, zensierter Kriegsgef.Brief Engländerlager Ruhleben, Kab. 30.-
4190   1917, 2 zensierte Belege Lagerp. aus Angra do Heroismo nach Lohne mit div. Zensur-/Rotkreuzstpl., dekorativ u. selten 80.-
4191   1918, 2 Zensurbriefe aus England ins Offz.Gefangenenlager Saarbrücken, 1 rechts kl. Einri¯ 50.-
4192   1918, russische Kriegsgefangenenkarte mit Ank.Stpl. "Berlin S.W. Abgeordnetenhaus", dazu Gen.Gouv. Gzs. P2 mit L1 an das Stalag XI B 40.-
4193   1940, Feldpostkarte eines Angehörigen des SS-Totenkopfstandarte, der das Lubliner (GG) KZ unterstand, entsprechd. Absender u- Briefstpl., rücks. Ans. von Lublin 80.-
4194   April 1941 Tanger/Nordafrika (Agenten-Hotspot II WK), je ein Luftpostbrief und Postkarte mit span. Luftpostausgb. frankiert bzw. mit dt. u. span. Zensurvermerken, beide nach Krakau gelaufen, selten 120.-
4195   GG 1941, portoger. R- mit nebenges. Einzeiler "Agentur Chotomow" an das Gerichtsgefängnis in Lipno mit kpl. Inhalt, selten 50.-
4196   1.2.42, 6Pf Feldpost Gzs. an Dolmetscher Waldemar Hoberg im Stalag 366 Lubin (FP-Nr. 08529), Absender aus dem Muster-Umsiedlungslager Schloss Werneck/Mainfranken mit ca. 2200 Bessarabiendeutschen, die im Zuge der Rückführung "Heim ins Reich" dort untergebracht wurden, sehr selten 200.-
4197   Zwei portoger. R-Briefe aus dem GG an das DAF-Gemeinschaftslager Gaststätte "Kaiser Friedrich" in Leipzig 100.-
4198   DR 788 als EF auf Vordruckbrief aus Auschwitz mit L3 "Geprüft 6 K.L. Auschwitz" 90.-
4199   Paketkarte mit DR797 EF aus dem Ghetto Litzmannstadt als SS-Feldpost nach Slowenien/Untersteiermark 80.-

<< Zurück | Vor >>

 

© 2004 Georg Bühler Nachfolger Briefmarken-Auktionen GmbH